Schleppfinish­verfahren

Schleppfinishverfahren

Vielseitig anwendbar zählt diese Behandlung zu den Premium-Verfahren in der Oberflächenveredelung.
H+K bietet dieses Verfahren speziell zur Kantenverrundung vor, als auch zum Glätten bzw. Polieren nach dem Beschichtungsprozess an.
Dabei werden die zu bearbeitenden Werkstücke in Haltevorrichtungen fixiert und mit hoher Geschwindigkeit in kreisförmiger Bewegung durch einen Behälter mit speziellen Granulaten als Verfahrensmittel geschleppt.
Durch die Kantenverrundung wird die Kantenstabilität der Werkzeuge verstärkt. Bei beiden Behandlungen wird die Bildung von Aufbauschneiden verhindert und die Reibungswärme beim Einsatz minimiert. So können Werkzeuge, die mit dem H+K Schleppfinishverfahren behandelt wurden, deutlich höhere Standzeiten aufweisen.